Der Romboweg

Tydal – Selbu – Malvik – Trondheim

Der Romboweg ist nicht nur Norwegens ältester Pilgerpfad, sondern auch eine wichtige Verbindung zwischen zwei großen nordischen Heiligen: Dem Heiligen Olav und der Heiligen Birgitta von Schweden. Begib dich auf eine Reise über Grenzen: deine eigenen und die Grenzen, die die fruchtbaren schwedischen Wälder mit Norwegens wildem Hochland verbinden.

Der Romboweg ist ein alter Handels- und Transportweg. Jahrhundertelang fand hier ein reger Austausch an Gütern und Kultur statt. Heute kann man an der Grenze zu Schweden noch auf die traditionsreiche südsamische Kultur treffen.

In Skardøra, an der Reichsgrenze zu Schweden, treffen zwei alte Pilgerrouten aufeinander. Der Romboweg und der Jämt-Norge-Weg. Von hieraus geht der Weg durch Tydalen, Neadalen in Richtung Selbu. Auf dieser Strecke hat man eine spektakuläre Aussicht auf die Bergmassive Sylan, Skardørsfjella, Fongen, Bringen und Rensfjell.

Auf dem Weg nach Selbu schlängelt sich der Pfad durch schroffe Bergregionen, üppige Wälder und fruchtbare Kulturlandschaft. Die Kirche in Selbu war ein wichtiges Ziel der Pilger im Mittelalter. Hinter Selbu führt der Weg durch die Wälder von Malvik nach Saksvikskorsen von wo aus man schon die Spitzen des Nidarosdoms in Trondheim sehen kann.

Persönlicher Tourenplaner

Empfohlene Pilgerwanderungen - Der Romboweg: