Rena - Tynset

Ruhe und Natur, das findet man im Østerdal. Es gibt nichts Schöneres als durch diese wunderbare Landschaft zu wandern.

200 km 12 Tage Karte Freunde einladen Drucken
  • Foto: Lia Gård

Hochmoore, Fjell und dichter Wald wechseln sich ab. Auf der Wanderung von Rena nach Øvre Rendal kann man auch heute noch fast unberührte Natur erleben.Dieser Teil des Østedalswegs ist noch so unberührt, dass man  fast jede nach in einer der Hütte, die auf dem Weg liegen übernachten kann. Hier gibt es keine großen Hotels, hier bestimmt die Natur den Rhythmus. Am ersten Tag geht die Wanderung auf kleinen Pfaden durch Wald und Moor. Die erste Hütte, die man erreicht ist die Tollefkoia. Hier, wie in allen Hütten, gibt es eine Kochgelegenheit, Wasser und ein Plumpsklo.        

Die zweite Etappe geht von Tollefkoia nach Perskoia. Der Pilgerweg geht durch dichten Wald. Hier kannst du der Natur lauschen und deinen Gedanken nachhängen. Das Ziel der Etappe ist die Perskoia, eine Hütte, die auch von Holzfällern genutzt wird.

Am dritten Tag geht es weiter zur nächsten Hütte, der Trollhytta. Auf dieser Etappe steigt der Weg den Berg hinauf zur Trollhytta, die auch gerne von Jägern als Schlafplatz genutzt wird.

Auf der vierten Etappe zur Netsjøhytta kann es zwischendurch etwas nass werden. Der Weg geht nämlich am See Netsjø vorbei. Die alte Fischerhütte liegt direkt am See. Hier liegt sogar eine Angel, für die bereit, die ihr Anglerglück im Netsjø versuchen wollen.

Am nächsten Tag geht es weiter zum Lia Gård. Auf Pfädchen und Wanderwegen durch den Wald kommt man langsam in eine mehr belebte Gegend. Bei Lia Gård kann man seinen Lebensmittelvorrat aufstocken und übernachten.

Von hier aus geht die sechste Etappe weiter nach  Fiskvik gård. Der Pilgerweg führt über Bjønnåsen und vorbei an der griechisch orthodoxen Fotinis Kapelle. Hier überquert man den Riksvei 30 und steigt auf dem Blåbærstien, Blaubeerweg, hinauf auf den gamle kongeveien oder Moraveien. Nach einiger Zeit kommt man zum Fiskvik Gård. Hier kann man übernachten.

Am nächsten Tag folgt man dem  Moraveien weiter in Richtung Åkre und Otnes. Hier kann man im PilgerHütte übernachten.

Auf der letzten Etappe geht man bis nach Øvre Rendal. Der Weg geht meist an Acker- und Weideland vorbei in Richtung Norden immer am Fluss entlang. In Øvre Rendal kann man das Bull Museum besuchen, oder in die Kirche gehen. Hier kann man in der Pilgerherberge Smedberget Pilegrimstun übernachten.

Empfohlene Wanderzeit

  • Mai, Juni, Juli, August, September (Am schönsten sind die Sommermonate)

 

Anreise

  • Flugzeug: Gardermoen
  • Zug: Rørosbahn nach Rena

 

Tag Strecke Km Übernachtung
1

Rena-Tollefkoia

24 Tollefkoia
2

Tollefkoia-Perskoia

14,5 Perskoia
3

Perskoia-Trollhytta

19,5 Trollhytta
4

Trollhytta-Netsjøhytta

8,5 Netsjøhytta
5

Netsjøhytta-Lia Gård

20

Lia Gård

6

Lia Gård-Fiskvik Gård

17

Fiskvik Gård

7

Fiskvik Gård-Pilegrimssteinen – Otnes

15

PilgerHütte

8

Otnes-Bull museet-Smedberget Pilegrimstun, Øvre Rendal

17

Smedberget Pilegrimstun

9 Øvre Rendal - Skorsåsetra 18 Tent
10 Skorsåsetra - Søndre Kvanntjønna, Tylldalen 12 Lavvo/Hütte
11 Kvanntjønna - Eliavangen 12 Skihütte Eliavangen
12 Eliavangen, Tylldalen - Tynset 18 Tynset Camp und Motel

 

Abreise

  • Bus von Øvre Rendal nach Koppang oder Tynset.
    Von Tynset mit der Rørosbahn nach Gardermoen

 

Informationen

  • Handy laden
  • Die meisten Übernachtungsmöglichkeiten haben Zahlenschlösser. Für den Code Kontakt an Lia Gård
  • Konserven, Tütensuppe und Knäckebrot sind bei den meisten Übernachtungsmöglichkeiten zu kaufen
  • Folgen Sie den Markierungen

HIER KANNST DU DIE BROSCHÜRE ALS PDF AUSDRUCKEN 

200 km 12 Tage
Kneppstua på Fiskvik

Kneppstua på Fiskvik

Mehr
Pilegrimsteinen

Pilegrimsteinen

Distance:At the trail
Mehr
Pilgerhut

Pilgerhut

Address:Strandvn 16, Otnes
Mehr
Lavvo ved Skorsåsetra

Lavvo ved Skorsåsetra

Mehr
Pilegrimslavvo ved Kvanntjønna

Pilegrimslavvo ved Kvanntjønna

Mehr